Bücher, E-Books und Loseblattwerke zu Arzneipflanzen und Phytotherapie für Ihre Apotheke

Ein bekannter Kundenwunsch in der Apotheke: „Ich möchte keine Chemie, sondern „etwas Natürliches“". Kommt Ihnen als Pharmazeut*in dieser Wunsch bekannt vor?

Auf dem Boden der evidenzbasierten Medizin und dennoch pflanzlichen Ursprungs bieten sich hier Phytotherapeutika für Ihre Beratung und rationale Empfehlung an. Heilkräuterwissen aus der Volksheilkunde ist ein Erfahrungsschatz, aus dem sich auch heute noch schöpfen lässt. So sind Heilpflanzentees eine gute Option in der Selbstmedikation oder zur Unterstützung der ärztlichen Therapie. Nichtsdestotrotz gilt es für pharmazeutisches Personal in der Apotheke über mögliche Wechselwirkungen zu beraten und zu informieren.

Bei der Schmerztherapie mit Cannabisprodukten hat sich in den letzten Jahren viel getan. Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den Arbeitshilfen zu Betäubungsmitteln für die Apotheke.  Auch für die Pharmazeutische Biologie als einem wichtigen Bestandteil des Pharmaziestudiums steht die geeignete Literatur bereit. Die zahlreichen Lehrbücher informieren zuverlässig über pflanzliche Arzneistoffe, deren Wirkungen und Wirksamkeit. Und der Wichtl – Teedrogen und Phytopharmaka ist das Standardwerk der Arzneidrogen, das mit seinen über 700 farbigen Abbildungen von Pflanzen und den daraus gewonnenen Drogen auch optisch besticht.

Der Deutsche Apotheker Verlag versorgt Sie mit der passenden Fachinformation in einmaliger übersichtlichen Darstellung. Vom schnellen Blick in den aporello Heilpflanzen bis hin zu Hagers Enzyklopädie, die erschöpfende Auskunft auf fast jede Frage bereit hält.